Sexcams Startseite

Die rote Kirsche

erstellt am: 23.01.2013 | von: admin | Kategorie(n): Allgemein

Ich schaue mir gerne mal Amateur Pornos im Internet an. Allerdings reicht mir ja meistens die Zeit nicht, so einen ganzen Porno per Streaming direkt anzuschauen, deshalb lade ich die Filme gerne auf meinen PC herunter. Zum Glück kann man das mit den meisten Pornos ja auch so machen, und zwar sogar dann, wenn es um kostenlose Redtube Filme geht, und nicht um die Videos auf den Sexseiten, für die ich bezahlen muss. Allerdings stehe ich ja nun als Mann vor einem großen Problem, wenn es um das Speichern von Pornos geht.

Meine Freundin würde mir die Hölle heiß machen, wenn sie wüsste, dass ich mir ab und zu mal Sexfilme gönne. Solange ich die einfach nur im Browser anschaue, muss ich ja nichts befürchten. Dann lösche ich anschließend einfach den Verlauf in meinem Browser, und schon sind alle Spuren verwischt. Anders sieht das dann schon mit den auf meiner Festplatte gespeicherten Filmen aus. Was mache ich also, damit sie die Pornos da nicht findet?

Ich könnte jetzt natürlich einen ganz komplizierten technischen Trick einsetzen, ein Verzeichnis anlegen und sperren oder so etwas. Aber erstens bin ich computertechnisch dann doch nicht so fit, und zweitens wirkt das ja nur noch verdächtiger. Ich mache das einfach anders – ich speichere meine Free XXX Pornos unter ganz harmlosen Namen. Da gibt es zum Beispiel einen Film, der sich “Die rote Kirsche” nennt. Klingt doch glatt wie ein Kitschfilm, oder eine biologische Abhandlung, oder? In Wirklichkeit kriegt man da eine Kirsche, also eine Cherry, wie das Englisch heißt, zu sehen. Und to pop the cherry bedeutet im Englischen nun einmal, eine Frau entjungern. Also wisst ihr jetzt natürlich auch, worum es in diesem Film geht. Nur meine Freundin weiß es zum Glück nicht!